Sie haben das Obst, wir machen den Saft!

- jeder bekommt den Saft aus seinem Obst
- Flaschen oder Bag in Boxabfüllung nach Wunsch
- keinerlei Zusätze
- 100 kg Äpfel ergeben ca. 70 Liter naturtrüben Saft

Während der rund 10 Wochen dauernden Saison können Sie bei uns Ihr Obst zu Ihrem Saft verarbeiten lassen. Das heißt: Sie bekommen den Saft zurück, den wir aus Ihrem Obst pressen. Alle Details – z.B. Beginn und Ende der Saison - erfahren Sie ab Anfang August unter 04221 - 94 53 70


Anlieferung/Abholung:

Sie können Ihr Obst in beliebigen Behältnissen anliefern. Wir füllen es bei uns in betriebseigene Kisten um. Selbstverständlich können Sie auch in Anhängern anliefern, die bei uns stehen bleiben aber auch direkt entladen werden können. Jede Lieferung bekommt einen „Laufzettel“, Sie bekommen eine Durchschrift, die Ihr Abholschein für den fertigen Saft ist. Fertiger Saft muss zeitnah abgeholt werden!! Wir haben sonst ernste Probleme im Lager.


Obstqualität:

Letztendlich müssen Sie entscheiden, was Sie mit Genuß trinken möchten. Grundsätzlich gilt sicher: Je besser die Obstqualität umso besser der Saft. Früchte mit Faulstellen sollten Sie aussortieren! Aber ob die Äpfel groß oder klein, ob es Pflück - oder Fallobst ist spielt für die Qualität keine Rolle. Bedenken sollten Sie, dass Ihr Obst während der Hochsaison auch schon mal einige Tage bei uns stehen muss, bis es verarbeitet wird. Also: nicht erst in Plastiksäcke packen und dann 10 Tage später zu uns bringen... Möchten Sie genau wissen wie viele Tage bis zur Verarbeitung es dauert, dann rufen Sie kurz an. Und noch ein Tipp: warten Sie nicht bis zum letzten Tag mit der Ernte. Feste Äpfel, die kann man gut pressen, wird er mürbe, ist es schwierig.


Ergiebigkeit:

Bei Äpfeln können Sie pro 100 kg Äpfeln mit ungefähr 50 – 70 Litern Saft rechnen. Das ist von Jahr zu Jahr aber durchaus verschieden und hängt natürlich von Ihrer Sorte und dem Reifegrad der Äpfel ab.


Haltbarkeit:

Der Saft nur durch kurzes Erhitzen haltbar gemacht, nichts wird hinzugefügt. Er ist dann mindestens 1 Jahr lang haltbar. Nach dem Öffnen sollte der Saft aus Flaschen kühl stehen und innerhalb von 3 – 4 Tagen aufgebraucht werden. Die Fünf Liter Beutel aus dem Bag-In-Box-System können nach dem Öffnen drei Monate ungekühlt stehen, da kein Sauerstoff mit dem Saft in Berührung kommt. Jeder, der z.B. selbst mal Marmelade gemacht hat weiß, trotz aller Bemühung kann eventuell ein Glas schlecht werden. Sollte das mit einer Flasche Saft passieren, ist das ärgerlich für Sie und unangenehm für uns. Aber bitte: Sagen Sie es uns. Wir tauschen Sie Ihnen und lernen daraus.


Das können wir „quetschen“:

Äpfel, Birnen, Quitten, Möhren, Sellerie, Rote Bete. Birnen allerdings nur, wenn sie sehr, sehr, sehr fest sind und am besten ein Teil Äpfel dazukommt. Reiner Birnensaft kann problematisch in der Haltbarkeit sein!!


Flaschen, Kisten und Deckel:

Für Flaschen und Saftkisten müssen Sie bei der Abholung Pfand bezahlen. Die Flaschen können ganzjährig bei uns zurückgegeben werden, müssen aber gründlich vorgereinigt sein. Nur ein kurzes Ausspülen unter dem Wasserhahn reicht leider nicht. Schon nach kurzer Zeit bilden sich dann Schimmelpilze am Boden. Wir waschen die Flaschen vor jeder Abfüllung natürlich trotzdem und versehen sie mit einem neuen Deckel (Details dazu: siehe Preisliste / Öffnungszeiten).

Bag-In-Box („Beutel-in-Schachtel“)

Einige kennen das System vom Wein oder Speiseöl. Auf den ersten Blick etwas ungewöhnlich, bietet es einige Vorteile. Kein Pfand und weniger Gewicht. Kinder mögen es. wie wir hören, besonders gerne sich selbst ein Gläschen zu zapfen. Sie können bei der Obstanlieferung entscheiden, ob Sie Ihren Saft in Flaschen oder in Bag in Boxes abgefüllt haben möchten. Je nach Bedarf werden wir dann 1 oder 2 Tage in der Woche in dieses System abfüllen. Mehr zum Bag in Box System und der Umgang damit erfahren Sie anhand dieses Videos auf youtube: 100% Apfelsaft im 5L Bag in Box System . Es gibt Jahre, in denen reichen unsere Flaschenbestände nicht. Dann füllen wie ausschließlich in Bag in Boxes. Auch wenn Sie selbst noch etwas Leergut haben und dieses zusammen mit Ihren Äpfeln bringen können wir nicht garantieren, dass Sie in solch extremen Jahren Saft in Flaschen bekommen. Einzelne Partien Saft können im Ablauf nicht mit einzelnen Partien Flaschen zusammengeführt werden.


Most und Wein:

Falls Sie selbst Wein aus Ihrem Saft machen wollen, dann erhitzen wir den Saft nicht. Sie müssten dann allerdings Gefäße mitbringen, in die der Saft abgefüllt werden kann.

Klicken Sie
weiter , dann zeigen wir Ihnen wie Ihr Saft hergestellt wird.